Schulsozialarbeit an der Oberschule „Pabst von Ohain“

 

Betreuungsangebot für Schüler*innen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf

durch den Schulclub in Kooperation mit der Schulsozialarbeit

  

Liebe Schülerinnen und Schüler der Oberschule „Gottfried Pabst von Ohain“,
sehr geehrte Eltern,

in Anlehnung an die Beschlussvorlage des Bundes, welchen Schülern mit Unterstützungsbedarf (aufgrund der häuslichen Situation, Lernschwierigkeiten und/oder fehlender technischer Ausstattung) gezielte Präsenzangebote an den Schulen ermöglichen soll, setzen wir dies im Rahmen des GTA-Schulclub in Kooperation mit der Schulsozialarbeit um. Das Betreuungsangebot richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8.

 

Die Angebote finden täglich in der Zeit von 08:00 – 12:00 Uhr im Hauptgebäude der Schule in den künftigen WTH-Räumen im Kellergeschoss statt.  Die Angebotspalette umfasst:

  Ø  Sozialpädagogische Unterstützung bei persönlichen Problemlagen

  Ø  Lernbegleitung

  Ø  Angeleitete Beschäftigungsangebote

 

Um die Hygienestandards zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl entsprechend der Räumlichkeiten vorerst auf 5 Teilnehmer begrenzt. Ausgerichtet an der Anzahl der interessierten Schülerinnen und Schüler, kann die Verweildauer im Angebot zwischen 2 und 4 Stunden variieren.

 

Die Klassenlehrer sind informiert und angehalten Schülerinnen und Schüler mit den o.g. Unterstützungsbedarfen auszuwählen. Darüber hinaus könnt ihr/können Sie sich gern bei Interesse oder Fragen telefonisch unter der Telefonnummer: 0176/22 54 66 05 oder per Mail  an jessica.uhle@kinderschutzbund-freiberg.de wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rommy Müller                                                                                  Jessica Uhle
Schulclubleiterin                                                                               Schulsozialarbeiterin

 

 

 

Schulsozialarbeit an der Oberschule „Pabst von Ohain“ ist…

·         ist ein eigenständiges, sozialpädagogisches Angebot für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern

·         bezieht Eltern, Lehrer und Institutionen auch außerhalb von Schule mit ein und bietet Hilfe an

·         hat zum Ziel Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen, sie zu stärken und dabei ihre Ressourcen wahrzunehmen und zu fördern

·         ist Jugendsozialarbeit gemäß der §§ 1,11 und 13 SGB VIII

* Einzelfallhilfe 

- Information und Beratung von Schülern

- Erarbeitung von Problemlösungen/ Handlungsstrategien

- Stärkung der Persönlichkeit   

* Bildung und Begleitung von Gruppen

- Soziales Kompetenztraining, Kommunikation und Umgang miteinander, Konflikttraining

- Eigenständige Projekte und Bildungsangebote

- Präventionsangebote  

* Zusammenarbeit mit Personensorge- und Erziehungsberechtigten  

- Elternarbeit zu Themen und Fragen der elterlichen Unterstützung

* Elemente der Gemeinwesenarbeit:  

- Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Professionen, Institutionen und Unterstützungssystemen

- Vermittlung an Fachdienste 

 

 

Projektverantwortliche:   

Jessica Uhle (Diplom-Sozialpädagogin)

Kurt-Handwerk-Str.3

09599 Freiberg 

Tel.: 0176 22546605 

jessica.uhle@kinderschutzbund-freiberg.de

Projektträger: 

Deutscher Kinderschutzbund Regionalverband Freiberg e.V.

Kurt-Handwerk-Str.2

09599 Freiberg

Tel.: 03731 / 269554