Betriebsbesichtigungen

Während des Berufsprojektes der Klassen 8 und 9 sowie in der letzten Schulwoche stehen jährlich Betriebsbesichtigungen auf dem Plan. Sinn und Zweck dieser Betriebsbesichtigungen ist es, den Schülern verschiedene Berufsfelder vorzustellen und Interessen zu wecken. Dabei sollen vor allem Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Region bekannt gemacht werden.

 

Während des diesjährigen Berufsprojektes besuchten Schüler der Klassen 8 und 9 das Sächsische Metallwerk auf der Zuger Straße. Das Unternehmen verarbeitet Kupfergusslegierungen nach verschiedenen Normen in den Herstellungsverfahren Sandguss, Schleuderguss und Horizontalstrangguss.

 

In der letzten Schulwoche besuchten die Klassen 8a/b "Globetrotter" in Dresden. Globetrotter Ausrüstung überzeugt seit 37 Jahren mit einem gewissenhaft ausgewählten Sortiment an Reise- und Outdoor-Equipment und ist zu einem der größten europäischen Outdoor-Händler herangewachsen. Ob im Versand oder in den Filialen – der Firmenname steht für kompetente Beratung und Qualitätsausrüstung im Bereich Outdoor- und Reisebedarf. Globetrotter beschäftigt in seinen dreizehn Filialen sowie im Versand 1.300 Mitarbeiter aus über 60 verschiedenen Nationen, die mit ihrer Begeisterung für Reisen und ferne Länder die wertvolle und einzigartige Grundlage des Unternehmens bilden.



 

Die Klasse 8c besuchte zur gleichen Zeit das Saxonia Ausbildungszentrum in Halsbrücke. Dort werden in der Verbundausbildung für die Unternehmen der Region der Fachkräftenachwuchs in Berufen der Metall- und Elektrotechnik ausgebildet. Auszubildende aus den verschiedensten Firmen lernen somit gemeinsam in den Werkstätten und Fachkabinetten.